Pak Choi auf Süßkartoffelpüree mit Rotkohl-Oregano-Soße

Pak Choi auf Süßkartoffelpüree mit Rotkohl-Oregano-Soße

50 Min.

2 Portionen

Zubereitung

Süßkartoffelpüree

  1. Die Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und in Würfel ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Für die Deko ca. 12 schöne Süßkartoffelwürfel beiseitelegen.

  2. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen.

  3. Die geschnittenen Zwiebeln in den Topf geben und anbraten.

  4. Knoblauch und zwei Hände Kartoffelwürfel in Topf geben und mit anbraten, sodass ein paar Röstaromen entstehen. Ggf. mit ein wenig Brühe ablöschen.

  5. Jetzt die restlichen Kartoffeln mit der restlichen Brühe in den Topf geben und für ca. 15 Minuten weichkochen. Die Kartoffeln sollten mit Wasser bedeckt sein. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit hinzugeben.

  6. Nach der Kochzeit das Wasser abschütten und in einer Schüssel auffangen.

  7. Zu den Kartoffeln die vegane Butter und die getrockneten Tomaten geben und ein wenig Sojadrink. Alles mit einem Stabmixer vermengen, bis ein cremiges Püree entsteht.

  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rotkohl-Soße

  1. Den Rotkohl in kleine Stücke schneiden.

  2. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen.

  3. Die Zwiebeln in den Topf geben und kurz anbraten.

  4. Jetzt eine Handvoll Rotkohl hinzugeben und mit anbraten. Wieder ein paar Röstaromen erzeugen und bei Bedarf mit etwas Rotwein ablöschen. Den Wein verkochen lassen und wieder Röstaromen erzeugen und mit dem Rotwein ablöschen.

  5. Wenn der Rotwein aufgebraucht ist, das Lorbeerblatt, den restlichen Rotkohl und die Gemüsebrühe in den Topf geben und alles für ca. 15 Minuten kochen lassen.

  6. Zum Ende der Kochzeit den Oregano in den Topf geben und kurz mitkochen lassen.

  7. Das Lorbeerblatt entfernen.

  8. Nun den gesamten Topfinhalt in ein Mixbehälter geben, die vegane Butter hinzufügen und alles gut durchmixen, sodass eine homogene Flüssigkeit entsteht. Falls ihr etwas mehr Flüssigkeit benötigt, nehmt das aufgefangene Kochwasser der Kartoffeln.

  9. Die Soße anschließend durch ein Sieb passieren.

  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pak Choi mit Pesto

  1. Den Pak Choi der Länge nach halbieren und ggf. die äußeren Blätter entfernen.

  2. Die Pak Choi Hälften mit ein wenig Olivenöl einreiben.

  3. Nun das Pesto auf die glatten Flächen verteilen.

  4. Bei 180°C, Umluft für ca. 20 Minuten backen, bis das Pesto ein wenig angeröstet ist.

Optionale Dekoration

  1. Die Süßkartoffelwürfel mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten.

  2. Von den übrigen Pak Choi Blättern das Grün in feine Scheiben schneiden und ebenfalls mit ein wenig Öl anbraten und im Anschluss mit etwas Ahornsirup karamellisieren lassen.

Anrichten

  1. Das Süßkartoffelpüree mittig auf den Teller geben.

  2. Die Rotkohl-Soße um das Püree geben.

  3. Die Süßkartoffelwürfel in die Soße stellen und mit dem Pak Choi-Grün toppen.

  4. Den Pak Choi aus dem Ofen auf das Püree legen.

Pak Choi auf Süßkartoffelpüree mit Rotkohl-Oregano-Soße
Pak Choi auf Süßkartoffelpüree mit Rotkohl-Oregano-Soße
Pak Choi auf Süßkartoffelpüree mit Rotkohl-Oregano-Soße

Zutaten

Süßkartoffelpüree

  • 350 g Süßkartoffel

  • 130 g Kartoffeln

  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt

  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt

  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 100 ml Sojadrink

  • 1 EL vegane Butter (ca. 15 g)

  • 5 Stk. getr. Tomaten, klein gehackt

  • Salz und Pfeffer

  • Olivenöl


Rotkohl-Soße

  • 250 g Rotkohl

  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt

  • 150 ml Rotwein

  • 150 ml Gemüsebrühe

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1 TL Oregano

  • 1 EL vegane Butter (ca. 15 g)

  • Salz und Pfeffer

  • Olivenöl


Pak Choi mit Pesto

  • 1 Kopf Pak Choi (ca. 250 g)

  • 1 Glas rotes Pesto

  • Olivenöl


Dekoration

  • Süßkartoffelwürfel

  • karamellisiertes Pak Choi Grün